Trinkgeld bei Liebesdienerinnen?

#1

Hallo Leute

Habe beschlossen, mich einmal mit einer ziemlich “dummen” Frage an Euch zu wenden. In den Berichten ist mir ab und zu aufgefallen, dass einige von Euch bei einem guten Service ein Trinkgeld geben. Bin ehrlich gesagt selbst nie auf diese Idee gekommen, da ich das Gefühl habe, dass die Preise in diesem Gewerbe in der Schweiz eigentlich ziemlich hoch liegen. Habe mich dann aber aufgrund Eurer Berichte doch gefragt, ob das eine unhöfliche Haltung ist.
Deshalb meine Frage, gibt es auch hier eine Art Regeln, oder “Ehrenkodex”, was Trinkgelder betrifft? Wieviel gebt Ihr ungefähr und wann? Und wie reagieren die Mädchen darauf (wird es geschätzt oder sogar erwartet, gibt es Unterschiede zwischen Schweizerinnen und ausländischen Mädchen)? Ich weiss, über das liebe Geld redet man in der Schweiz nicht so gerne, aber ich frag jetzt halt trotzdem mal.

En liebe Gruess

Jean Luc

#2

Hallo Jean Luc,
durch eine Bekanntschaft habe ich erfahren, dass in einigen Thaisalons ein Monatslohn üblich ist (gar nicht mal viel). Das Geld ist dann meistens schon eingeteilt, für die normalen Ausgaben versuchen sich einige Thais um ein Taschengeld (oft weiss die Puffmutter nix davon). Dafür gibts dann schon mal Extraservice, wer drauf eingeht.

Gruss traveler

#3

Hallo Leute,

bisher habe ich noch nie ein Trinkgeld gegeben. Ich denke die Preise sind so oder so auf einem recht hohen Niveau und (wie die Postings im Forum zeigen) der Service selten über den Erwartungen. Ausnahmen habe ich bisher nur bei Damen gemacht, welche ich über einen Begleitservice (im Raum Stuttgart) reserviert hatte. Wenn ich die Dame zum zweiten, dritten oder x-ten mal buchte, bin ich mit den Leistungen sehr zufrieden. Diese Zufriedenheit habe ich ab und zu mit einem ‘Goldvreneli’ zusätzlich honoriert. Ist für mich etwas stilvoller, als einfach noch etwas Geld hinzuzulegen und das Mädchen kann es jederzeit in Cash umwandeln.

Aber wie gesagt, es sind Ausnahmen und in der Schweiz hatte ich noch nie dieses Bedürfnis.

Gruss, Aston Martin

#4

ich stelle den damen oft ein trinkgeld in aussicht, und erhalte tatsächlich meist einen guten service. vor allem erinnern sich die damen beim zweiten besuch an deine holde gabe…und dann ist der service immer doppelt gut.
elvis

#5

Ich machs halt umgekehrt. Ich bringe den ladys meistens ein paar Blumen mit. Bis jetzt hat das noch immer gewirkt, denn man zeige mir eine Frau welche nicht gerne Blumen hat. Ein paar freundliche Worte und vielleicht auch etwas Mitgefühl für den nicht leichten Beruf der Mädchen und es wird einem mit besonders freundlichen Service gedankt. Merke; Es tönt immer so aus dem Wald, wie man hineinruft…