Für den kleinen Appetit zwischendurch

#1

Es hat zwar schon genug Threads ohne Feedback, aber ich wusste wirklich nicht, wo ich meine Frage passenderweise unterbringen könnte. Here we go:

Wo man für 2-300 einen guten Service kriegt, habe ich inzwischen herausgefunden. Manchmal möchte ich aber mal schnell zwischendurch ein erotisches Erlebnis, sei es nur für das Auge oder eben eine schnelle günstige Abfertigung, nicht zuletzt um mein Portemonnaie zu schonen. Ich denke dabei NICHT an ein Sexkino oder eine Gogo-Bar, wo sich vielleicht zweimal pro Stunde ein Girl auszieht. Habt Ihr Anregungen, wo man sowas ohne Naserümpfen kriegt? Allerdings müsste es auch bei einer Schnellabfertigung für das Auge noch einigermassen stimmen. Ich war mal im Niederdorf an einem Ort, wo man eine Weile schauen konnte mit anschliessender Massage. Ich bin aber schon vor der Massage geflüchtet, ich hätte ihn niemals hochgekriegt. Habt Ihr da irgendwo gute Erfahrungen gemacht? Auch ein Non-Stop-Stripschuppen ohne Gogo-Girls, wo sich die Nummern Schlag auf Schlag folgen, wäre nicht zu verachten.

Wer weiss, vielleicht gibt jemand einen heissen (sexy) Tip…

#2

<!-NOTE: Message edited by ‘admin’-!>Ich kenne in dieser Art nur die Peepshow in
Luzern. Siehe unter:
Region Zentralschweiz: PeepShow,Eisengasse Luzern
Da ich kaum in Luzern bin wüsste ich auch gern wo
man sowas sonst noch kriegt.

#3

Im ••••••• und im •••••••, beide im selben Haus an der Weststrasse in Zürich bieten Massage für 50.-- Die Mädchen sind oft sehr hübsch, und lassen je nachdem recht viel zu. Lee zum Beispiel macht ein recht langes vorspiel bei dem sie sich einem in allen möglichen stellungen präsentiert und sich auch fast überall streicheln lässt. Dieser Massageservice, ohne gummi, ziehe ich dort sogar einer normalen nummer à 100.-- vor.

gruss

urs

#4

Sali Shiraz

Was vielleicht zeitlich nicht nicht so schnell vorbeigeht und das Portemonnaie etwas schont ist die thailändische Profimassage an der Ecke Kalkbreite- und Zentralstrasse in Wiedikon / Zürich. Es hat zwei Läden, einen schmuddeligen und einen gepflegten vis-à-vis. Nimm den zweiten.

Es handelt sich dabei um eine einstündige, professionelle Thaimassage (seriös) mit anschliessender Feinmassage zu Fr. 150.-
Mehr kannst Du nicht haben, aber die gebotene Qualität ist sehr gut. Es passierte auch schon, dass ich für den erwähnten Betrag schon fast zwei Stunden da war.

Dies ist ein Geheimtipp für den ausgiebigen Geniesser…

ekspert

#5

von aussen sah ich die beiden auch schon, ging dann aber zu der etwas teureren thaimassage an der ecke kanzlei-/zypressenstrasse gleich bei der heuwaage (200.–). welches ist denn der gute laden? links oder rechts wenn man stadtauswaerts schaut?
black cat

#6

Wenn man in der Einbahnstrasse (in der richtigen Richtung !) entlangfährt, ist es der Laden rechts.
Er hat so medizinische Grafiken im Schaufenster und der Eingang ist in einem Seiteneingang ‘versteckt’.

Beim schmuddeligen Laden (links) ist das Haus hässlicher und der Eingang ist direkt am Trottoir.

Wenn ich mal daran vorbeifahre oder wenn es mich wieder einmal packt, werde ich Euch die genaue Adresse bekanntgeben…

ekspert

#7

letzten freitag wollte ich den verspannungen zu leibe ruecken und ging mal an die zentralstrasse.
ich wurde freundlich begruesst und die stunde thai-massage kostet 100.–. zu geniessen ist das
auf einer liege oder einem matratzenbett am
boden.
eine duschgelegenheit ist vorhanden und auch sauber.
ich verbrachte eine sehr angenehme zeit und nach gut 1 1/2 stunden fuehlte ich mich sauwohl, was
natuerlich auch noch an der feinmassage am ende lag. mit 150.-- ist das alles sicher nicht zu teuer.

#8

Noch ein kleiner Nachtrag :
Das Massage-Studio liegt an der
Zentralstrasse 64
und ist mit ‘Chiang’ und ‘Gemini’ angeschrieben.

Viel Spass & good relax !

ekspert

#9

Habe in letzter Zeit erstmals in zwei verschiedenen Studios eine Thai-Massage genossen.

Im GEMINI wurde mir - ohne Anmeldung meinerseits - von einer zierlichen, jungen, leicht melancholischen Thai namens Susha (oder ähnlich) die Türe geöffnet. Das Studio machte einen sehr sauberen, fast schon klinischen Eindruck. Nach einer Dusche legte ich mich auf die Matratze am Boden und wurde während einer vollen Stunde von oben bis unten durchgeknetet. Das Girl - immer in klassischer weisser Kleidung - war sehr scheu, sprach nur sehr sehr gebrochen englisch und überhaupt kein deutsch. Soweit ich das beurteilen konnte, machte sie einen guten Job. Eine abschliessende Feinmassage bot sie mir aber nicht an, ich fragte sie auch nicht danach und bezahlte die Fr. 100.- für die Thai-Massage.

Anders bei JOY (Kleininserat im Tages-Anzeiger). Das Studio befindet sich im gleichen Haus wie das DREAM ISLAND an der Badenerstrasse. Die Umstände sind zwar nicht gerade ideal: Das Studio besteht aus einem einzigen kleinen Zimmer und zum Duschen muss man in einen andern Salon auf dem gleichen Stockwerk begeben, der von Kubanerinnen geführt wird. Dafür ist der Raum sehr gemütlich und zweckmässig eingerichtet (Massagebank und Doppelmatratze). Dabei ist Joy eine ausserordentlich liebenswürdige Person (um die 32), gepflegt, etwas zur Rundlichkeit neigend und voll rasiert. Von ihr wurde ich eine halbe Stunde in schwarzen Dessous und Strümpfen sehr gekonnt von den Schultern bis zu den Füssen massiert. Anschliessend genoss ich wie vereinbart ein herrliches Französisch pur. Alles zusammen für Fr. 200.- (etwa 50 Minuten). Das Vollprogramm (inkl. Küssen und 69, ohne GV) wäre für Fr. 300.- zu haben. Dies war aber nicht möglich, weil sie ihre Tage hatte, was sie mir fairerweise vorher auch sagte.

Abgesehen davon, dass beide Massagen wirklich entspannend waren, weiss ich noch immer nicht, was eine echte Thai-Massage ist. In beiden Studios war das Vorgehen zwar ähnlich - und trotzdem komplett anders…

#10

Habe mich gestern im GEMINI von Susha (o.ä.) massieren lassen inkl. einer Feinmassage am Schluss. Grundsätzlich haben meine Vorgänger alles bereits aufgezählt und ich kann dem weder etwas hinzufügen noch bin ich anderer Meinung. Nach 1 1/4 Std habe ich den Ort voll entspannt verlassen und war zufrieden. Die Leistungen haben gestimmt und das Susha zurückhaltend, still war hat mich nicht gestört. Die Kosten waren 150.- und somit fair. Zu Beginn hat mir die Chefin (sie spricht besser Deutsch) allerdings den Betrag von Fr. 200.- (je 100.-) genannt und ich habe ihr 150.- offeriert und das ging ok. Die Details muss man(n) am beste mir ihr abmachen, eine Verständigung mit Susha ist sehr schwierig.

Werde auf jedenfall wieder hingehen.

#11

War vor etwa zwei Wochen mal im Gemini und muss sagen die Massage war schon erstklassig, aber das anschliessende Feintuning schlug einfach alles.
Ging nach gut 1 1/2 Stunden absolut relaxt und um 150 Fränkli ärmer raus.
Wer nicht noch auf Waschservice, Peeling oder
ähnliches aus ist, ist hier bestens aufgehoben.

#12

Hi Black Cat,

wer hat Dich massiert?

Gruss Aston Martin

#13

Ciao Aston Martin,

War die ältere der beiden, Susha war gerade besetzt und ich sah sie erst beim Gehen, hab sie aber für meinen nächsten Besuch vorgemerkt

Bye
Black Cat

#14

Stimmt es, dass im “schmudligen” Salon (mit Eingang direkt an der Zentralstr.) nicht nur Massagen angeboten werden ?

hansi

#15

Hallo zusammen

Ich möchte diese Wochenende ins Gemini. Muss man sich telefonisch anmelden oder kann man einfach hingehen? Ich möchte auch wissen, von wann bis wann sie offen haben?

Besten Dank für Eure Hilfe!

Mike

#16

War gestern im Gemini bei Susha. Die Massage war wirklich entspannend und gut gemacht. Von einer Feinmassage danach wollte weder die Chefin noch Susha was wissen. Nur trad. Thaimassage 1h für 100.-, that’s it! War trotzdem schön…

#17

Hier ein Bericht, der unter diese Rubrik fallen könnte: Zürich, Hardaustrasse 5, beim Albisriederplatz, grosses gelbes Schild, 3. Stock. Eigentlich ein Massagesalon aber man kann auch auf die Massage verzichten. Kleinanzeige im Tagi: “Französisch wie in alten Zeiten”. Sehr einfach eingerichtet, Massagetisch, Matratze am Boden, aber soweit sauber. Waschen oder Duschen möglich, das Bad ist einfach aber sauber. Französisch und GV 20 Min: 100, 30 Min: 130. Natürlich kann man nicht alles haben wie bei einem 300-er Service anderswo, doch wenn man auf das Mädchen einfühlsam eingeht, so ist die Bedienung den Preis mehr als Wert. Lina ist eine mittelgrosse, ziemlich schlanke und hübsche Marokkanerin mit schönen Brüsten. Das Portemonnaie wird alleweil geschont. Wenn man danch Hunger verspürt, so hat es (tagsüber) in der Nähe viele Gelegenheiten für einen Snack und ein Bier. Parkplätze sind auch zu finden im Quartier.

#18

Habe mich heute mal an die Hardaustr. 5 begeben. Anwesend waren der Chef und 2 Mädchen, Steffi (26 Jahre, blond, Schweizerin) und Lina (siehe oben). Zum ersten ist zu sagen, dass einige Zimmer in den letzten Tagen renoviert wurden. Das Empfangszimmer und dasjenige welches ich anschliessend benutzt haben war ganz neu und tip-top. Nicht zuletzt auch wegen Simon’s Bericht, habe ich mich für Lina entschieden - und es nicht bereut. Lina hat sich ausgezogen und mich mit Ihren tollen Brüsten massiert und ich wurde genussvoll gestreichelt. Danach folgte eine ausgiebiges Französisch mit anschliessendem Verkehr. Das ganze lief ohnen Druck und Hektik ab. Ein guter Service und für 100.- eine erklassiger ROI. Was mich auch positiv überrascht hat, auf dem Bett waren über dem Leintuch noch ein Papierleintuch und dieses wurde nach meinem Besuch erneuert und das alte weggeschmissen! Eine durchaus nachahmenswerte Idee. Fazit: ist empfehlenswert.

PS Die Tel Nr falls Ihr anrufen wollt: 01-4011945

#19

Bin schon mehrmals im Tages-Anzeiger über das Inserat “Französisch wie in alten Zeiten…” gestolpert und habe - mit nostalgischen Erinnerungen - die Probe aufs Exempel gemacht.

Der Salon befindet sich an der Hardaustrasse 5 in Zürich. Etwas irritiert durch den Hinweis auf dem Namensschild am Eingang (“nur seriöse Massage”) habe ich mich durch ein schmudeliges Treppenhaus in den 3. Stock hinaufgequält und wurde dort von einer älteren Asiatin empfangen und in eines der freien Zimmer geführt.

Es enthielt eine Massageliege (mit Papierüberzug) und eine Matraze am Boden. Das Licht war gemütlich gedämpft, sanfte Musik berieselte den Raum. An der Wand hing, sauber gerahmt, die Preisliste, die bei Fr. 80.- für 20 Minuten Massage mit Französisch begann. Soweit ich es beurteilen konnte, war die ganze Wohnung - im Gegensatz zum Treppenhaus - sehr sauber und frisch renoviert, sodass ich mit einem guten Gefühl auf das einzige freie Mädchen wartete: Pia aus Ungarn, etwa 28/160/50, blond.

Wir einigten uns auf 30 Minuten für Fr. 130.-, inkl. Massage, Französisch (pur, wie eben in alten Zeiten!) und GV. Dann habe ich mir eine Dusche genehmigt und mich erwartungsvoll auf die Liege gelegt. Nach einer kurzen entspannenden Rückenmassage hat sie sich meiner Vorderseite angenommen und meinen Hugo manuell und oral - mal zart, mal forsch - in Stimmung gebracht. Als ich merkte, dass ihr meine Streicheleien und Leckereien ebenfalls gefielen und sie selber heiss und feucht wurde, haben wir unser Spiel auf die Matraze verlegt. Dort liess sie sich zuerst ausgiebig von mir verwöhnen, um dann genussvoll und heftig zu explodieren.

Nach einer kurzen gegenseitigen “Verschnaufpause” war es nun wieder an ihr, die Französischlektion weiterzuführen, was sie wiederum sehr lustvoll und gekonnt auch tat. Bis zum erlösenden Abschluss, denn auf GV hatte ich sowieso keinen Bock.

Fazit: Es hat sich rundum gelohnt! Insbesondere das Preis:Leistungs-Verhältnis ist wohl kaum zu übertreffen! Die Mädchen, von denen ich beim Gehen noch zwei weitere gesehen habe, sind vielleicht keine Fotomodelle mit Superbodies, aber durchaus in Ordnung. Eben genau richtig für den kleinen Appetit zwischendurch…

#20

Im Gemini gibt es wohl keine Feinmassagen mehr.
Hat jemand schon andere (aktuelle) Erfahrungen im Gemini gesammelt ?

Gruss
eagle_one