Archivieren bis zum 30. April 2001

#1

Letzen Samstag gönnte ich mir wieder mal einen Besuch im Life. Als ich an der Bar sass, waren 5 Mädchen anwesend. Wie immer fiel mir die Wahl sehr schwer. Ich entschied mich für Melanie. Sie ist halb Französin und halbe Portugiesin. Nach einem sehr angenehmen Schwatz im Zimmer, sagte sie mir, dass sie rasch duschen gehe, weil sie nun schon eine Weile rumgesessen war. Ich rauchte in dieser Zeit eine Zigarette und duschte mir auch. Nachdem sie wieder eingetreten war, zog sie das kleine Schwarze aus und somit konnte ich ihre Figur begutachten. Sie hat eine gute Figur, wenn auch nicht absolut top. Nachdem wir uns mit Zungenküssen verwöhnten, begann sie meine Eier zu saugen und ging dann zum Französisch über. Sie blies ziemlich feucht und fein. Eigentlich habe ich es lieber ein bisschen fester, aber er kam auch so zum Stehen. Danach leckte ich ihre Pussi und ihr A-loch ziemlich ausgiebig. Ein Uebergang zu 69 und schon waren wir dann auch beim Bumsen. Sie hatte es gerne, wenn ich sie bis zum Anschlag stiess und genoss es sichtlich. Vor allem hat sie es gerne, wenn man sie von hinten nimmt und sie ihre Beine aneinander drücken kann. Wir wechselten noch einige Male die Stellung und zum Schluss spritzte ich ihr auf die Brüste. Während der ganzen Zeit war eine gewisse Sympathie da, deshalb kann es auch sein, dass jemand anderer meine Meinung nicht teilen kann. Ach ja, von Zeitdruck war keine Rede. Alles in allem war es das geschuldete Geld alleweil wert, und ich würde sie auch jederzeit wiederbesuchen.

#2

Hat jemand Erfahrungen mit Tina gemacht. Es würde mich interessieren, ob sie einen Besuch wert ist oder nicht. Auf der Hompage des Clubs sieht sie jedenfalls sehr gut aus (was ja beim Sex aber nicht immer drauf an kommt…).

#3

Freitagabend gegen 23.30 Uhr im CL: Je ein halbes Dutzend Mädchen und Männer schweigen sich gelangweilt gegenseitig an. Ich selber nippe an meinem zweiten Orangensaft und ärgere mich (einmal mehr) über diesen kommunikationsfeindlichen Aufenthaltsbereich, der ein ungezwungenes Kontakten einfach unmöglich macht. Einziger Lichtblick in dieser Situation: Simona, die neben ihren körperlichen Qualitäten (hübsches Gesicht, lange Haare, schlanker Körper, kleiner Busen, straffer Po) durch ein umfangreiches Witzrepertoire (inkl. Dölf Ogi) überzeugte und die Anwesenden wenigstens gelegentlich zum Schmunzeln brachte.

Fröhliche Mädchen sind erfahrungsgemäss auch gute Liebhaberinnen, was sich auch in diesem Fall bestätigte. Simona ist eine ausgesprochene Geniesserin, die sich gerne zärtlich mit der Zunge verwöhnen lässt. Sie braucht zwar viel Zeit, aber wenn man sich die nimmt, erhält man auch einiges zurück. Zum Beispiel intensive, lange Zungenküsse (sich küsst im Gegensatz zu vorstehenden Berichten sehr wohl, entscheidet aber selber, mit wem), gekoppelt mit gekonntem, tiefem und feuchtem Französisch (im CL bekanntlich pur). Und wenn sie Dich dann endlich lustvoll zu reiten beginnt, Dir einen wundervollen Abschuss beschert und anschliessend noch zärtlich mit Dir kuschelt, stellst Du verwundert fest, dass statt der gebuchten 45 inzwischen 75 Minuten vergangen sind…

Ein nettes, lustiges und hübsches Mädchen, guten Sex, faire Konditionen - was willst Du mehr?

#4

Ich habe wieder mal den Club Life besucht und hatte das Vergnügen mit Jasmin, einer Tschechin, die wie sie sagt einen Schweizer Vater habe, aber in Prag aufgewachsen sei aber hier lebt… naja, wie auch immer… Sie hat lange rotbraue Haare, ein hübsches Gesicht und eher kleine Brüste… also alles ok und hübsch…
Deutlich mehr als ok und hübsch ist dann allerdings ihr Französisch… Jasmin hat sicher 20 -25 Minuten mein bestes Stück mit einer Lieblichkeit bearbeitet, wie ich das in einem Studio so noch nie oder fast nie erlebt habe. Sie hat es auch nicht unterlassen, mal fester, mal weniger fest zu saugen und auch mal leicht zu beissen, was sehr erotisch sein kann… wirklich toll! Den krönenden Abschluss habe ich dann noch ganz klassisch in Missionarsstellung gemacht, was nach dem Top-Französisch freilich nicht mehr lange dauerte…
Kurzum… ein überaus gelungener Besuch im CL und einmal mehr Beweis für hohe Qualität zu vernünftigen Preisen - Ausnahmen scheinen im CL wirklich die Regel zu bestätigen.

#5

Am wochenende war ich wieder mal da. als ich ein cola trank, waren gerade mal 4 mädchen da. irgendweshalb entschied ich mich für NORA, wahrscheinlich weil sie die einzige war, die mich überhaupt anschaute. als ich schon mit ihr runter ins zimmer lief, hatte ich ein schlechtes gefühl. ich fragte sie, ob sie müde oder unmotiviert sei. sie verneinte es und ich dachte mir, das sei halt ihre art. nun gut, nach dem zahlen kam sie ins zimmer und ich begann sie auszuziehen. sie hat eine gute figur, wenn auch ein bisschen gar wenig busen, aber bei den thailänderinnen ist das ja meistens so. als ich sie anfasste, sagte sie schon “nicht so fest”, als ich sie liebkosen wollte, sagte sie “ich bin kitzelig”, von küssen sowieso keine spur… sie streckte mir ihren arsch entgegen und ich begann ihre einladende möse zu lecken. so weit, so gut. aber dann begann die lachnummer: sie sagte, ich soll mich hinlegen. sie nahm meinen riemen, der schon in ansehnlichem zustand war in die hand und beugte sich über mich. aber anstatt dass sie anfing zu blasen, streckte sie die zunge raus und schlug meinen schwanz um ihre zunge. ich dachte zum aufwärmen ist das okay, aber leider verstand sie das unter französisch. als es mir nach zirka fünf minuten zu bunt wurde (und mein kleiner freund in sich zusammengefallen war) begann ich halt selber bei mir hand anzulegen, schliesslich wollte ich ja noch vögeln. der verkehr im anschluss war 0815. mein fazit an alle leser: falls ihr sie doch probieren wollt, denkt daran, ich habe euch gewarnt. ich kann auch ehrlich gesagt nicht verstehen, dass sie sogar einige stammkunden haben soll. und dir liebe NORA möchte ich einen rat geben: probier doch beim nächsten kunden einmal beim blasen, den schwanz in den mund zu nehmen und nicht nur um die zunge zu schlagen.

#6

Habe mit Nora ähnliche Erfahrungen gemacht und mich deshalb kürzlich für Vivi(anne) entschieden: Hübsche, schlanke Zürcherin, mit High Heels ca. 175 cm gross, lange schwarze Haare, formvollendeter, toller, silikonfreier Body - trotz über 30 Lenzen! Jungs, wenn Ihr nicht nur blutjunge, unerfahrene Girls beglücken wollt, gönnt Euch das nächste Mal Vivi! Ihre Zungenküsse sind innig und zärtlich, Ihr F-Pur ist wunderbar feucht, (kehlen-)tief und ausdauernd. Und wenn sie Euch dann intensiv zu reiten beginnt, wird aus dem anfänglich noch zurückhaltenden Wesen eine richtig geile Wildkatze. Und das Schönste für alle, die guten Sex nicht als kurze, harte Nahkampfübung verstehen: Nach der Schussabgabe werdet ihr von Vivi nicht gleich vom Lotterbett gestossen, sondern könnt den Abend ruhig in und mit ihr ausklingen lassen…

#7

Hallo zäme
Nachdem ich schon diverse Male mit folgenden Damen meine Erfahrungen gemacht habe,

  • Jaqueline (sehr empfehlenswert)
  • Edith (empfehlenswert, sehr hübsch)
  • Laura (durchschn.)
    würde ich gerne mal etwas anderes ausprobieren. An Rahel ranzukommen ist fast unmöglich da sie immer besetzt ist. Welche ist Eure Favoritin? Oder weiss jemand ob eines der Girl auch auf ANAL steht? Danke für Eure Hinweise.
#8

Hallo Jungs

ich hatte seit einiger Zeit keine Gelegenheit mehr das CL zu besuchen. Als Ersatz hatte ich mir immer mal wieder die HP des Clubs angeschaut und mich am herrlichen Anblick dieser tollen Mädchen erfreut. Dabei ist mir seit einiger Zeit ein Mädchen aufgefallen: Gabriella.

Ich habe mich gewundert, das hier im Forum keiner über Erfahrungen mit Gabriella berichtet hat.

Nun habe halt ich die Ehre über mein Erlbnis mit dieser tollen Frau zu berichten.

Nun, gestern war es wieder mal soweit. Ich hatte die Möglichkeit für einen Besuch im CL. Bevor ich hingefahren bin, habe ich mich noch kurz telefonsich danach erkudigt, dass Sie wirklich anwesend ist, was auch der Fall war.

Im CL angekommen wurden mir die Mädchen wie üblich vorgestellt. Und da sass Sie: Zum ersten mal sah ich Sie von vorne. Das Hinterteil ist ja sehr ansprchend und hat meine Fantasie entsprchend beflügelt. Aber was ich zu sehen bekam, hat mich doch über die Massen erfreut.

Gabriella ist ein Mädchen genau nach meinem Geschmack: Gross, schlank, knackige Figur, ein sehr hübsches Gesicht, schulterlange,hellbraune (oder Dunkelblonde?) Haare, mittelgrosser natürlicher Busen, und ein bezauberndes Lächlen.

Gabriella ist aus Ungarn, 29 Jahre alt. (die üblichen 5 Jahre wurden in der HP abgezählt) Spielt aber keine Rolle. Für mich ist das Alter eh nicht das wichtigst Kriterium.

Nachdem Sie mich ins Zimmer begleitet und die CHF 230.-- für eine halbe Stunde kassiert hatte verliess Sie das Zimmer und ich nahm eine ausgiebige Dusche. Danch musste ich nur kurz auf Gabi warten. Sie kam rein und hat mich gefragt, ob sie sich schon ausziehen solle. (Sie hatte ein blaues Négligee an und trug darunter ein Spitzenhöschen und weisse Strümpfe.) Ich verneinte und Sie kam zu mir aufs Bett. Sie fing an mich überall zu sreicheln und nahm dann ganz selbstverständlich meinen inzwischen prallen Ständer zwischen die Lippen und fing an Ihn bis zum Schaft feucht und tief zu blasen. Mann was für ein Gefühl! Jetzt wollte auch Ich Ihren Körper fühlen und zog Ihr das Néglige aus. Sie stand auf dem Bett und forderte mich auf auch ihr Höschen runterzuziehen, was ich auch tat. Nun stand Sie über mir , nur noch mit Ihren Strümpfen bekleidet mit leicht gespreitzten Beinen. Ich konnte es nicht lassen, ich musste Sie einfach an Ihren herrlichen Arschbacken fassen und meine Zunge in die rasierte Spalte stecken.

Nun legte sie sich hin und begann wieder meinen Schwanz zu blsen, während ich Ihre herrliche Muschchi und Ihren Anus leckte, was Sie mit einem tiefen stöhnenden Seufzer qittierte. Die Frau hat mich derart geil gemacht, dass ich mich schon bald nicht mehr halten konnte und meinen steinharten Schwanz aus Ihrem Mund zog und auf Ihre Brüste abspritzte. War das eine Erlösung!!

Nach einer kurzen erholunsphase habe ich mich kurz geduscht und mich dann wieder zu Gabi gesellt, die mich mit einem Lächeln erwartet hat.
Nach einer kleinen Konversation über dies und das ist meiner schon wieder gestanden, was bei diesem Anblick auch kein Wunder ist. Wir haben sofort zu einer zweiten Runde angetzt. Nachdem ich ein weiteres Mal ausgiebig Ihre Schnecke mit meiner zunge bearbeitet habe, hat Sie mir bald einen Gummi übergezogen und mich aufgefordert Sie zu ficken.

Ich habe Sie dann in Missionarstellung ausgiebig und lange gestossen. Es war einfach herrlich diesen Perfekten Körper zu spüren. Sie ist voll mitgegangen und hatte sichtlich auch Spass daran.

Ich habe nach etwas mehr als 45 Minuten das CL absolut befriedigt wieder verlassen. Zeitdruck war kein Thema und mein Geld war mehr als gut investiert und ich freue mich schon auf mein nächstes Schäferstündchen mit Gabrilla.

Fazit: Super sympatische, tolle Frau mit charme und natürlichem sexapeal. Wer auf eine erfahre Frau mit einem knackigen, festen Körber steht die den Sex auch liebt, ist bei Gabriella bestens aufgehoben.

Gruss an alle

chatman

#9

Auch ich habe mich schon gewundert, dass seit einiger Zeit nur noch wenige Berichte über neue Girls zu lesen waren. Deshalb danke an Chatman für seinen Bericht. Mit diesem Posting möchte ich dieser Entwicklung auch etwas Gegenruder geben und hoffe, das Schreiben wieder etwas in Schwung zu bringen.
KATHARINA: Es ist schon ne Weile her, aber: here it goes. Katharina fiel mir bereits vorher mal mit ihrer guten Figur auf, als ich auf ein anderes Mädchen wartete. Mittelgross, schlank, gute Figur, mittlerer Busen, hochgesteckte, lange, wuschelige, fast schwarze Haare: eben der Typ Frau, auf den ich stehe. Im Zimmer gegann sie gleich frei draufloszuquasseln. Ich hatte dabei aber das Gefühl, dass sie versucht, auf diese Art eine innere Unsicherheit zu übertünchen. Aber lustig und kurzweilig wars eh mit ihr.
Nach dem Entfernen der Textilien gesellte sie sich zu mir und begann fein meinen Stengel zu blasen. Dabei fiel mir ihre etwas rauere Zunge auf. Das Gefühl war jedoch toll und ich legte mich zurück, relaxte und genoss ihre “Behandlung”. Erneut bemerkte ich ein etwas zögerliches Verhalten, es fehlte noch das gewisse Etwas, damit der Funke überspringt. Ich versuchte dem etwas nachzuhelfen und hievte Katharina in “69”, damit auch ich sie schmecken konnte. Danach etwas reiten, gefolgt von Doggy-Style und zu guter Letzt noch Missionarstellung und das Nümmerchen war beendet. Obwohl die halbe Stunde noch nicht zu Ende war, blies sie bereits zum Aufbruch. Mir wars egal, hatte ich doch mit anderen Damen auch schon weit überzogen.

Fazit: unspektakuläre aber solide Leistung. Bei etwas mehr gegenseitiger Sympathie haut es vielleicht auch noch besser hin. Katharina ist sicher sehr hübsch und hat eine gute Figur, der Service ist jedoch noch verbesserungswürdig, da etwas mechanisch. Da sie noch nicht so lange im CL (und im Gewerbe?) arbeitet, hat sie noch Zeit und Potential eines der Top-Girls im CL zu werden. Mit ihrer rauen Zunge ist sie keine gute Wahl für Schnellspritzer.

Gesicht: 8 Figur: 8 Service: 7 Sympathie: 8

#10

Habe kürzlich mit Katharina ähnliche (negative) Erfahrungen gemacht. Ein toller Body ist halt wirklich noch lange keine Garantie für eine gute Nummer. Viel nervöses Gequassel und ein mechanischer, auf den schnellen Abschluss ausgerichteter Service (trotz 3/4 Std.-Buchung) lassen null Athmosphäre aufkommen. Würde mich nicht erstaunen, wenn die gute Katharina schon bald nicht mehr im CL anzutreffen ist.

#11

Ich bin in lockeren Abständen in CL. Finde das ein sehr sauberer Club und die Girls sind wirklich sehr gut. Ich hatte auch schon das Vergnügen mit GABRIELA. Sie ist wirklich sehr hübsch. Was aber sicher stimmt (hat sie mir es selber erzählt) ist dass sie 29 ist und ein Kind hat. Das sieht man ihr zum Teil leider auch etwas an und der Sex ist zum Teil etwas oberflächlich. Auch die Zeit weiss sie gut zu meistern, denn die gut 10 Minuten, bis sie nach dem Zimmer Zeigen wiederkommt, werden grosszügig dazugezählt dafür hört man dann lieber 5 Minuten früher auf, und schon hat man wieder 15 Minuten gespart… Auch gehört leider Gabriela zu den immer im CL häufiger vorkommenden Girls, die gerade mit dem aufgehört haben, was dass CL ausgezeichnet hat, nämlich dem Küssen! Auch wird im CL immer häufiger auf den Fotos der Girls keine Foto mehr angezeigt. Hier könnte man die Diskretion (die ich schätze) so umgehen, dass man das Girl beschreibt (Alter, Grösse, Gewicht, Typ, Haarfarbe, Hautfarbe). Da wäre einem schon mehr geholfen und die Diskretion wäre gewahrt!
Auf jeden Fall werde ich wieder ins CL gehen!

#12

Club Live hat immer noch sehr viele Girls die täglich vorgestellt werden und dann aber aus “Diskretionsgründen” nicht abgebildet werden. Wenn bald 80 % der Girls eine leere Seite haben bringt der Spass nicht viel…ausser man beschreibt auf dieser Seite die Girls ohne Foto, dann ist einem auch geholfen!

#13

Tatsächlich, das ist wirklich nervig. Dass das Life aber einen aktuellen Tagesplan und Ferienplan aufführt ist sehr lobenswert.
Gibt es denn noch Girls dort die Küssen ?

#14

Küssende Girls sind nach meinen Erfahrungen im CL eher die Regel als die Ausnahme (mindestens ab dem 45-Minuten-Service). Zum Beispiel: Corinna, Rahel, Vivi, Ramona, Renate, Tatjana, Beatrice, Paula, Simona, Nora… Bestimmt gibt’s noch ein paar andere, die ich nicht kenne, mit denen sich heisse Zungenküsse austauschen lassen. Allerdings machen viele (zu recht) auch geltend, dass sie selber entscheiden, mit wem sie rumschmusen. Das heisst, der Gast muss ihnen auch sympathisch sein und einen gepflegten Eindruck machen.

#15

Bei meinem Besuch vor einer Woche wollte ich mich einmal von 2 Girls gleichzeitig verwöhnen lassen.
Ich sagte mein Wunsch der anwesenden Empfangsdame, doch diese verneinte meinen Wunsch.
Ich könnte 2 Girls hintereinander, ab nicht gleichzeitig haben. Ich bedauerte diesen Entscheid. Im Empfangsraum waren 4 Girls u. ich entschied mich für Petra, welche ich schon von früheren Besuchen kannte.
Leider hat Petra in der Zwischenzeit ein bisschen zugenommen, oder täuschte ich mich. Nun, sie hat bereits schon ein kleines Bäuchlein.
Ich buchte 60 Minuten mir ihr und es waren herrliche Minuten. Ihr Service, vor allem ihr franz. finde ich super. Sehr behutsam sog sie an meinen Schwanz und tief in ihren Mund. Unbeschreiblich.
Ich werde sicher Petra wieder besuchen. Gruss Baron