Archivieren bis zum 14. März 2001

#1

Als relativ anspruchsvoller Mensch in Sachen Aussehen von Salon Girls frage ich manchmal, wie Damen, die hier im Forum besprochen werden, wohl in Wirklichkeit aussehen. Meine Sexualität “regt” sich in besonderem Masse, wenn meine Partnerinnen über eine gepflegte Erscheinung verfügen, seien es die schön manicürten Fingernägel (kurz geschnittene, abgekaute mag ich gar nicht), die Dessous oder der Blick, der sexuelle Spannung ankündigt. Bei einem noch so schlanken Mädchen, das obgenannten Vorstellungen nicht entspricht, habe ich grosse, sehr grosse Mühe auf Touren zu kommen. Was ist es denn, was die Erregung bringt? Reicht einfach eine nackte Frau und ein ev. ein bisschen Streicheln und Gummi - Französich und ihr seid schon “bereit”? Ich habe damit immer mehr Mühe und es wäre vielleicht interessant, welche individuellen Ansprüche ihr stellt. Wollt ihr vollbusige, schlanke oder wonach steht das Verlangen. Der beste Sex kriegt man wohl nur bei einer aufgeschlossenen, festen Partnerin. Die meisten von uns haben sie wohl, aber das gewisse “Etwas/Extra” bringt sie vielleicht nicht, weshalb wir uns ja umsehen. Also nochmals die Frage: Habt ihr Vorstellungen von eurem Supergirl, wenn ihr in den Salon geht?

#2

Hallo Casanova,
den besten Sex hatte ich nie mit der schönsten Frau,
manchmal denke ich, je schöner eine Frau in dem Business ist desto weniger Mühe muss sie sich geben.
Vor einiger Zeit hatte ich zweimal mit je einem hübschen, netten Girl eine Zeit lang ganz tollen Sex; in beiden Fällen - klar - ist Sympathie die Vorraussetzung und beim ersten Mal sollte man nicht zu viel erwarten, es hat sich jeweils von mal zu mal entwickelt. Da es eher halbprivat war gab es dann auch keinen Bericht im Forum.
Gruss Traveller

#3

Nun,ich stehe freimütig dazu,dass ich lieber mit attraktiven Mädchen Sex in einem Salon habe.Vielleicht ist es an der Grenze,so etwas zu sagen,aber ich bezahle ja für die Leistung UND das Mädchen.Ich hätte ein bisschen Probleme damit,wenn das ausgewählte Mädchen mich nicht sexuell mehr reizen würde,als jede andere Frau auch.Mit anderen Worten ist es häufig schwierig.Viele besonders attraktive Mädchen in den Salons sind mehr mit sich selbst,als mit dem Service beschäftigt.Dies kann ich als “bezahlender” Gast nicht akzeptieren.Andererseits kann der beste Service nichts nützen,wenn mein Auge nicht auch “erotisiert” wird.Ich will aus Anstandsgründen keine Beispiele für das Eine oder Andere nennen.Tatsache ist jedoch,dass es erlaubt sein sollte,Ansprüche stellen zu dürfen,auch wenn es um Menschen geht.

Tommy

#4

Ich glaube fest daran, dass es eine Beziehungs- wie auch Sexualkomptabilität gibt.

Manchmal treffe ich Frauen, mit denen könnte ich mir eine Beziehung nie vorstellen, doch der Sex ist einzigartig.

Oder aber ich habe eine ausgezeichnete Beziehung mit jemandem, aber der Sex ist nur mittelmässig, weil wir nicht so toll harmonieren.

Ekspert

#5

Hallo Leute,

Ich weiß schon, daß ich hier nur etwas schreibe, daß ohnehin die meisten wissen: Guter Sex spielt sich im Kopf ab!!! Eindeutig! Und damit sich im Kopf etwas abspielt, ist eine ansprechende Erscheinung (so wie von casanova beschrieben) eine gute Einstiegshilfe. Daraus kann, wenn die Frau Spaß an der Sache und am Kunden hat, ein tolles Erlebnis werden. Ist dies nicht gegeben, wird es auch mit der schönsten Frau ein frustrierender Abend. Jedenfalls habe ich es schon vielmals so erlebt.

Andererseits kann auch eine weniger attraktive Partnerin bei Vorliegen der oben beschriebenen Eigenschaften durchaus zu beträchtlichem Vergnügen führen. Wenn sie es auch - das muß ich wohl zugeben - schwerer hat, als “die Schöne”.

Auch die Erfahrung von Traveller - die Schönen bemühen sich weniger - kann ich im Durchschnitt wirklich bestätigen. Ich hab auch dann schon die umgekehrte Strategie gewählt, die “Häßlichste” zu wählen, kann aber nicht behaupten, daß dies auf die Dauer zielführend war.

Am Besten ist es halt doch mit einem Top-Girl bei dem der Funke überspringt. Das gibt es selten, aber doch - das Spannende ist die Suche danach.

Papageno

#6

Wenn Papageno recht hat (in meinen Augen hat er), und sich guter Sexim Kopf abspielt, dann habe ich hier einen Vorschlag für alle, die guten Sex mit einer Frau haben wollen, die optisch nicht ihrer Traumfrau entspricht:

Sagt ihr, sie solle Euch die Augen verbinden und dann verführen. Durch die verbundenen Augen (viel stärker als durch Dunkelheit oder durch Schliessen der Augen aus eigenem Antrieb) werdet Ihr jede Berührung intensiver spüren. Sehr leicht kommt dann das Kino im Kopf in Gang.

Charlie