Archiv 1999 -2000

#1

Eigentlich wollte ich heute die Member-Party Einladung an alle Interessierten verschicken. Der Ort wäre das Blue Moon gewesen. Die Telefone im Vorfeld verliefen recht gut und die Details waren grösstenteils vereinbart.

Klar hatte ich mir zum Ziel gesetzt, dass diese Member-Party etwas besonders sein sollte. So habe ich mich also entschlossen den frühen Abend a) mit Jessica die Details der Party zu besprechen und b) die Probe aufs Exempel zu machen und habe für 3 Stunden Party Fr. 380.- investiert.

Vermutlich könnt Ihr meiner Wortwahl bereits entnehmen, dass ich in keiner Art und Weise daran denke dort eine Member-Party zu veranstalten.

Die normale Party findet im ersten Stock statt und im Erdgeschoss der Einzelservice. Grundsätzlich ist alles sauber ausser die Luft! die zum schneiden (zu bemerken, ich war auch der einzige Nichtraucher) und von lüften keine Spur.

Im ersten Stock sind 3 Zimmer (sehr schön), eines davon mit einem Whirlpool. Die Mädchen sind sehr unterschiedlich. Unten im Erdgeschoss gibt es optisch wirklich nichts zu beanstanden. Im Partybereich muss man aber seine Ansprüche ganz klar runterschrauben. Zwei Mädchen waren aber dennoch sehr hübsch, haben aber leider kaum eine Gelegenheit ausgelassen zu erwähnen das sie eigentlich nur im Einzelservice tätig sind. Somit hat man klar verstanden, euch da oben habe ich eigentlich gar nicht nötig. Die 2-3 Mädchen, welch e immer an der Party sind, waren zwar sehr aktiv aber eben (für mich) nicht sehr attraktiv. Alle ca Ende 20 und eben nicht mit den anderen punkto Body und Ausstrahlung zu vergleichen.

Als erste habe ich mich für Jennifer entschieden. Sie ist Schweizerin, schlank und lange dunkelbraune Haare. Sie ist erst seit 3 Tagen dort (vorher im Club Life) und normalerwiese im Einzelservie! Als wir im Zimmer waren, hat Sie mein bestes Stück mit einer totalen Gleichgültigkeit bearbeitet so nach dem Motto, es kommt ja ohnehin was ja auch stimmte.

Danach habe eine Dusche genommen und wollte nach einer Erholungspause mich einem anderen Mädchen widen. Nun war aber das Verhältnis Boys / Girls so einseitig, dass es einfach unmöglich war eines dieser Girls zu erhaschen, wenn man warten wollte bis dieses wieder aus einem der Zimmer kam und Gelegenheit hatt sich zu duschen oder zu friesieren.

Als dann Valerie als Verstärkung (es waren somit insgesamt 5 Mädchen anwesend) eintraff und ich eine Runde mit Ihr vereinbarte hat sie die anwesenden 3-4 Männer aufgefordert doch einfach mitzukommen. Ohne nun engstirnig zu wirken, aber das war mir dan doch zuviel und ich habe auf den Vierer verzichtet.

Ich habe mich danach entschlossen das Blue Moon zu verlassen und die restlichen 2 Stunden zu verschenken.

Also für mich ist diese Party klar nicht zu empfehlen. Für den Einzelservice müssten mind die heute anwesenden Damen eine fast unnatütliche Wandlung Party/Einzelservice vollziehen um etwas gefühlvolles und wertvolles zu vollbringen.

Gruss von Aston Martin

P.S. Die Member-Party findet demnach sicher nicht im Blue Moon statt.

#2

Wer im Blue Moon den Einzelservice in Anspruch nimmt,der sei insbesondere auf Kelly hingewiesen.
Sehr hübsch,freundlich und immer bei der Sache.
Ich habe sie schon ein paar mal besucht und bin gespannt auf euer Urteil.

Berti

#3

Neulich stattete ich dem Blue Moon einen weiteren Besuch ab.Gleich zu Beginn war ich angenehm überrascht.Der Club investiert auch was mit den Einnahmen und hat kürzlich mit einem Umbau bzw,Ausbau begonnen.Schade dabei ist nur,dass der Empfangsbereich nun ein bisschen gar reduziert worden ist.
Nun,ich verbrachte diesesmal,eine halbe Stunde mit Christina.Sie ist gross hat sehr lange braune Haare und eine wahrliche Top-Model Figur.Wieder mal ein Mädchen,dass auch in der oben erwähnten Branche sicher erfolgreich wäre !
Der Sex war ganz in Ordnung,insbesondere ihre katzenhaften Bewegungen muteten sehr erotisch an.
Also eher High-Class Sex als hartes Bumsen.Ist aber wirklich zu empfehlen,allein schon wegen Ihrer wunderschönen Ausstrahlung.Die Investition hat sich also gelohnt.Ich werde wiederkommen.

Berti

#4

War jemand in letzter Zeit bei Emanuelle im Blue Moon? Empfehlenswert?

Markus

#5

ein versuch lohnt sich sicher.ich habe es schon paar mal versucht, jeoch ohne mich vorher anzumelden. sie hat ein gewisses etwas, nicht nur auf den SAZ-bildern auch in natura
leitder war sie nicht da, besetzt, oder sie war bereits schon zu müde (mitternacht)
aber lass es mich wissen wenn du das vergnügen hast mit ihr.
gruss draco

#6

Alles Schall und Rauch? Den Eindruck habe ich stark, nachdem ich kürzlich den Club Blue Moon in Oberengstringen besuchte! Anwesend waren gerade mal 3 Girls, und zwar Nachmittags um 14.30 Uhr. Immerhin bin ich fündig geworden, habe 3/4 Stunden gebucht und Fr. 380.- auf den Tresen gelegt. Das Mädchen war wirklich nett und sehr zärtlich, aber ziemlich unerfahren. Doch dafür kann sie ja nichts, das wird sich schon noch geben. Was mir aber nachträglich beim surfen gewaltig aufgestossen ist:

Erstens kann man auf der Hompage nachlesen, dass im Einzelservice täglich 10 Mädchen zur Verfügung stehen würden. Nimmt mich Wunder, wo die andern 7 waren! Zweitens ist auf der gleichen Homepage nachzulesen, dass 3/4 Stunden Fr. 343.- kosten würden. Effektiv haben sie mir aber Fr. 380.- abgeknöpft! Drittens steht in den Inseraten was von “… französisch pur…” und “…französisch wie bei der Geliebten…”. Alles gelogen: Schon vor dem ersten Zungenschlag ist der Gummi dran!

Das Ganze erinnert mich stark an Verhältnisse, wie sie bei unseren nördlichen Nachbarn häufig anzutreffen sind. Also Vorsicht, wenn Ihr dieses Etablissement besucht!

#7

Ich habe gestern auch mal einen Besuch im Blue Moon gemacht und kann das von Happymax gesagte teilweise bestätigen… die Preise auf der HP stimmen nicht, eine halbe Stunde kostet 280.-
Die Auswahl war dagegen doch recht gross, es standen rund 7-8 Girls bereit… davon waren aber bloss zwei nach meinem Geschmack… ich entschied mich schliesslich für Brigitta, schwarzhaarig aus Ungarn rund 23-25 würde ich mal schätzen.
Der Sex war bestenfalls durschschnittlich, etwas Lecken, Französisch naja… nicht schlecht aber auch nicht berauschend… kurzum: man kann nicht sagen, es war ein Reinfall, aber das totale Glücksgefühl war es sicherlich auch nicht…
Das BlueMoon ist ein Club, der wirklich Durchschnitt pur ist und den ich allenfalls wieder mal besuche, wenn ich spontan spitz bin und gerade in der Region Oberengstringen bin… extra dahin fahren lohnt sich aber nicht.

#8

Laut Tagi gibts im Blue-Moon ab sofort keine
Party´s mehr.
Gruss Ernst

#9

Dann währe das eine sehr schlechte Koordination mit dessen Homepage, auf welcher diese immer noch angepriesen werden: club-bluemoon.ch/

#10

Jetzt aber moment mal…!

Die paar mal, die ich bis jetzt im BlueMoon war, haben mich jedesmal überzeugt. Früher habe ich mir Jessica gegönnt (ist jetzt scheinbar die unsichtbare Chefin - schade, bei diesem Körper). Jetzt buche ich ab und zu Petra. Gesicht: 9,5 / Körper: 9 / Sex: 10. Diese Frau weiss genau, was ein Mann will. Jedenfalls bin ich jedesmal angenehm überrascht, was für hübsche Girls im Haus vorbeiflitzen, während ich an der Bar auf Petra warte. Nächstes Mal gehe ich ohne Voranmeldung rein und lasse mir die Girls vorstellen. Also soooo schlecht, wie ihr das alle beschreibt, ist das Blue Moon nun wirklich nicht.
Bin aber trotzdem froh um weitere Berichte!

#11

War letzte Woche bei Stella. Mann, dieser Körper… nach einem netten Schwatz begann sie, mich überall zu liebkosen. Auch meinen Willi behandelte sie sehr gekonnt (ohne Gummi - nachher darauf angesprochen sagte sie, dass sie das nur macht, wenn der Schwanz sauber und wundenlos ist und zudem nicht stinkt. na wenn was nur gut geht…). Danach bekam ich doch noch einen Gummi verpasst und sie begann einen ziemlich wilden Ritt. Ich behaupte jetzt mal, dass es ihr gekommen ist (überall Hühnerhaut). Danach wurde ich wieder oral verwöhnt (wieder ohne Gummi). Wir beide wussten, dass sich das Abspritzen in den Mund nicht gehört, sodass sie mich dann mit viel Öl fertigbehandelte und ich ihr meine Ladung auf ihre tollen Brüste schiessen konnte. Dieses Erlebnis war derart geil, dass ich wohl nie mehr in einen Salon gehen werde. Besser kann es wirklich nicht werden.